Nachdem du eine Maske hinzugefügt hast, kannst du nun mit verschiedenen Werkzeugen addieren oder subtrahieren. Du kannst während der Arbeit frei zwischen den Werkzeugen Pinsel, Radialmaske und Verlaufmaske wechseln. Sobald du eines dieser Werkzeuge ausgewählt hast, erscheint eine neue Werkzeugleiste. Lass uns die wesentlichen Bedienelemente ansehen.

Globale Maskenkontrollen

Sobald du mit der Bearbeitung einer Maske beginnst, siehst du globale Maskenkontrollen. Diese erleichtern die Visualisierung einer Maske oder die Bearbeitung ihres Inhalts. Diese Steuerelemente findest du unter dem Maskieren-Menü in der Werkzeugleiste.


  • Füllen. Mit dieser Option wird eine mit Weiß gefüllte Maske angehängt, die alle Details des Filters offenbart. Verwende das Werkzeug Pinsel, um mit Schwarz zu malen und von der Maske zu subtrahieren.
  • Invertieren. Invertiert Masken, die du erstellt hast, so dass die Werte für Deckkraft und Transparenz umgekehrt werden.
  • Löschen. Diese Option blendet die Ergebnisse des Filters komplett aus. Verwende den Pinsel oder die Verlauf-Werkzeuge, um dem Bild wieder Details hinzuzufügen.
  • Kopieren. Kopiert die aktuelle Maske in die Zwischenablage. Erstelle dazu eine neue Ebene und füge diese in die neue Ebene ein.
  • Einfügen. Fügt die aktuelle Maske, die in der Zwischenablage gespeichert ist, für die Verwendung auf einer anderen Ebene ein.
  • Maske einblenden/Maske ausblenden. Hiermit wird die Sichtbarkeit der Maske gesteuert. Es macht es einfach, die Maske als Rubylith-(Rot)-Überlagerung zu betrachten. Du kannst auch weiter zeichnen, während die Ebenenmaske angezeigt wird, um noch mehr Präzision zu erreichen. Alternativ kannst du auf das Augapfel-Symbol klicken.
  • Dichte. Steuert die Transparenz der Pixel außerhalb einer Maske, sodass die Maske insgesamt besser in den Hintergrund überblendet wird.
  • Weiche Kante. Blendet die Ränder einer Maske aus, um die Maskeneinstellungen natürlicher in das Bild einzublenden.

Extras der Ebenen- und Werkzeugmasken

Hier sind einige zusätzliche Methoden, die du beim Maskieren einer Ebene oder Bearbeitungsebene verwenden kannst.

  • Während des Maskierens oder Radierens öffnet ein Rechtsklick mit der Maus ein Kontextfenster mit Parametereinstellungen des Pinsels und zusätzlichen Steuerelementen für die Druckempfindlichkeit des Stiftes.
  • Als praktische Referenz siehst du im Ebenen-Panel oben rechts in der Seitenleiste eine Miniaturansicht der aktuellen Maske.
  • Um schnell zwischen Mal- und Radieren-Modus zu wechseln, verwende die Taste X.
  • Um den Durchmesser des Pinsels schnell zu ändern, verwende die Tastenkombinationen [ und ]. Das ist sehr bequem und beschleunigt die Arbeit mit dem Pinsel erheblich.
  • Um die Weichheit des Pinsels schnell zu ändern, verwende die Tastenkombination Umschalttaste + [ und Shift + ].
  • Wenn du im Malmodus die Leertaste gedrückt hältst, kannst du zum Verschieben des Bildes wechseln. Das ist sehr praktisch, wenn du für detaillierte Pinselstriche gezoomt hast.

Reaktion

War das hilfreich?

Ja Nein
You indicated this topic was not helpful to you ...
Could you please leave a comment telling us why? Thank you!
Thanks for your feedback.

Hinterlasse einen Kommentar.

Bitte stellen Sie hier keine Supportanfragen.
Kontaktieren Sie unseren Support.

Kommentar senden